Geschichte

Frühgeschichte des Priorats.

Die Prioratskirche „St.Mary und St.Blaise“ befindet sich im Zentrum des historischen Dorfes Boxgrove, unweit von Chichester, unterhalb der Hügelkette der South Downs. Aus einer Eintragung in das Domesday-Book von 1086 geht hervor, dass an dieser Stelle schon vor der normannischen Eroberung einst eine angelsächsische Kirche gestanden hat, von der heute nichts mehr zu sehen ist. Dieses wohlgestaltete und eindrucksvolle Gebäude stammt aus dem frühen 12.Jahrhundert und fasziniert insbesondere durch seine Atmosphäre der heilenden Stille und des Friedens.

Seit der Gründung durch die Mönche der in der Normandie gelegenen Abtei von Lessay unterhält Boxgrove seine dauerhafte Verbindung mit der benediktinischen Tradition des Gottesdienstes, der Gastfreundschaft und der Lehre, und bis heute pflegt man die lange zurück reichende ökumenische Freundschaft mit der heutigen Pfarrgemeinde von Lessay. Seit der Auflösung der Klöster dient die Prioratskirche nur noch als Gemeindekirche in Boxgrove.

Der Innenbau der Kirche gilt als wunderbares Beispiel für normannische (romanische) und frühgotische Architektur. Bis zu seiner Auflösung im Jahr 1536 war das Priorat Boxgrove eine mönchische Institution mit zwei Kirchen. Im Westen gab es die Gemeindekirche, im Osten die Klosterkirche, die auch „Quire“ genannt wurde, innerhalb der Chorarchitektur gelegen.

In der Mitte des 13. Jahrhunderts, der Blütezeit des Priorats, bildeten 19 Mönche eine kleine aber einflussreiche Gemeinde. Das ehemalige Gästehaus, im Norden des Priorats gelegen und heute nur noch als Ruine erhalten, diente dem Prior dazu, seine Gäste zu empfangen und Reisenden Unterkunft zu gewähren.

 


Vom 16.Jahrhundert bis zur Gegenwart
 

Im Priorat befindet sich eine großartige Stiftungskapelle. Sie wurde im 16.Jahr-hundert von Thomas West erbaut, dem 9. Lord de la Warr, Lord of the Manor of Halnaker, dem damaligen Schirmherrn des Priorats. Im Jahr 1538 hatte er sich gezwungen gesehen, die Prioratskirche Boxgrove gegen ein anderes Anwesen in Hampshire zu tauschen. Thomas West beauftragte den hier ansässischen Maler Lambert Barnard, die Mittelschiffdecke mit Wappenschildern der Familien des Schirmherrn und dessen Frau, sowie mit Mustern aus Blumen und Laubwerk zu bemalen.

Halnaker und Boxgrove blieben im Besitz der Krone, bis sie im Jahr 1553 an Henry Fitzalan, Graf von Arundel, übergeben wurden. Nach dessen Tod ging der Besitz 1579 wieder an die Krone zurück, bis er im Jahr 1587 an Sir John Morley verkauft wurde. Danach verblieb er in der Familie Morley, bis Sir William Morley 1701 starb und den Besitz seiner Tochter Mary hinterließ, die den 10. Graf von Derby heiratete. Nach dessen Tod kehrte die Gräfin wieder nach Halnaker zurück und widmete sich der wohltätigen Arbeit. Marys Nachkommen verkauften das Anwesen an Charles, dem 3. Herzog von Richmond. Dieser übernahm das Patronat, und der heutige Herzog von Richmond und Gordon ist gegenwärtig der Schirmherr.

 



Home
Worship
Who's Who
History
Events
The Bugle
Priory Trust
Friends
Next 100 years
Billy Fiske
Music
Environment
Links


Select a language

Box Grove Priory

The De La Warr Chantry  
Chapel looking towards
the Chapel of
St John the Baptist

 

SiteWeavers Web Solutions LtdBoxgrove Priory Copyright © 2013 All rights reserved